Volleyball

TI und VC Tirol verloren erstes Viertelfinale

Die TI-Damen mit Isabella Pleninger mühten sich vergebens – am Ende gab es im ersten Viertelfinale gegen Graz ein 1:3.
© gepa

Graz – Für die Damen von TI-wellwasser-volley setzte es gestern ebenso wie für den VC Tirol zum Auftakt der Viertelfinalserie der Austrian Volleyball League (AVL) eine Niederlage. Die TI-Damen mussten sich in Graz im ersten Spiel der „Best of three“-Serie mit 1:3 (23, -20, -17, -16) geschlagen geben. Kommenden Samstag (16.30 Uhr) sind die Steirerinnen in Innsbruck zum Rückspiel zu Gast, ein entscheidendes drittes Spiel wäre am Tag darauf ebenfalls in Innsbruck.

Gestern konnten die Tirolerinnen einen starken und hart umkämpften Auftakt samt Satzgewinn nicht nutzen. Maja Lasic und Aleksandra Omelaniuk (je zwölf Punkte) waren die Top-Scorerinnen im Team von Headcoach Rogelio Hernandez.

Ohne Satzgewinn musste der VC Tirol gestern die Heimreise aus Salzburg antreten. Die Innsbruckerinnen unterlagen dem Team aus der Mozartstadt mit 0:3 (19, 23, 20). Chance zur Wiedergutmachung gibt es ebenfalls am kommenden Samstag im Heimspiel. (rost)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen