Wetter

Spektakuläre Bilder: Wetterteams auf Tour durch Tirol

„Wetterfrösche“ wie Björn Alexander drehen gerne in Tirol.
© pro.media

Innsbruck – Bis vor Kurzem tourten TV-Sender wie Sat.1, ProSieben, NTV oder Puls 4 gleich mehrere Wochen durch Tirol, um ihr Publikum mit winterlichen Wetterbildern zu versorgen. „Für mich persönlich sind ‚Außenwetter-Geschichten‘ per se schon spannend und abwechslungsreich – insbesondere in den Bergen. Da ergeben sich tolle Geschichten rund um unser Wetter, und die Vorhersage findet vor Traumkulissen statt, die dir nicht einmal Hollywood auf die virtuelle Leinwand zaubern könnte“, schwärmt etwa der TV-Meteorologe Björn Alexander (NTV).

Wobei spektakuläre Wetterbilder aus Tirol Tradition haben: Seit über 15 Jahren treffen sich hier jährlich TV-Sender und Moderatoren zum Internationalen Wettergipfel, der nach pandemiebedingter Zwangspause heuer wieder zum Winterstart im Kühtai stattfinden soll. Aktuell sei die Tiroler Wetter-Präsenz im TV besonders hilfreich, betont GF Florian Phleps von der Tirol Werbung. Damit vermittle man einem großen Publikum, dass in Tirol weiter beste Bedingungen für den Skiurlaub bestehen, auch wenn in vielen Herkunftsregionen schon der Frühling regiert. (TT)

Verwandte Themen