Entgeltliche Einschaltung

31-Jähriger stürzte in Kössen mit Paragleiter ab und verletzte sich

Der Deutsche war zuvor mit seinen Tourenskieren auf den Unterberg aufgestiegen. Im Bereich des Gipfelhauses startete er dann einen Talflug mit einem Highspeed-Gleiter. Kurz danach stürzte er ab.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Kössen – Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntag im Bereich des Unterbergs in Kössen. Dort wollte ein 31-Jähriger mit einen Highspeed-Gleiter zu Tal fliegen, stürzte aber kurz nach dem Start ab.

Entgeltliche Einschaltung

Der 31-jährige Deutsche war zuvor mit seinen Tourenskieren bis zum Gipfelhaus aufgestiegen. Dort startete er seinen Talflug. Der Sportler fuhr mit seinen Skiern an und glitt in unmittelbarer Bodennähe bergab. Auf rund 1020 Höhenmetern in Nähe der Scheibenwaldhütte stürzte der Pilot zu Boden und erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Hüttenwirt, der das beobachtet hatte, alarmierte sofort die Rettung. Die Bergung des Verletzten wurde in Zusammenarbeit der Bergrettung Kössen und den Bergbahnen Kössen durchgeführt. Der 31-Jährige wurde von der Rettung in das BKH St. Johann in Tirol eingeliefert. Über die Schwere seiner Verletzungen ist nichts bekannt. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung