Entgeltliche Einschaltung

Die Wacker-Damen schlugen den SVI im Cup-Derby mit 9:1

  • Artikel
  • Diskussion
Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte: Der SVI stellte sich den Wacker-Damen (Carina Wagner, weiß) verbissen entgegen.
© Schönherr

Innsbruck – „Wir können gewinnen, der FC Wacker muss gewinnen“, hatte SVI-Damen-Trainer Harald Lener schon im Vorfeld des gestrigen Derbys jeglichen Druck von seinen Tiroler-Liga-Kickerinnen genommen. In der 2. Runde des österreichischen Frauen-Cups war gegen den schwarz-grünen Favoriten, der eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt (gegen St. Pölten) – im Gegensatz zum SVI – voll im Saft stand, letztlich kein Kraut gewachsen. Der FC Wacker setzte sich in der Wiesengasse mit 9:1 (3:0) durch.

Entgeltliche Einschaltung

„Das Gegentor ärgert uns schon“, hätte Wackers sportlicher Leiter Benjamin Stolte gerne zu null gespielt. Aber gegen den Freistoß-Ehrentreffer von Christina Stocker war nichts zu machen. „Der SVI hat nie aufgegeben – das war imponierend“, gratulierte Stolte auch dem unterlegenen Kontrahenten.

SVI-Coach Lener nahm das Lob gerne an: „Ich bin stolz auf die Mädels. Solange wir die Kraft hatten, konnten wir gut mithalten.“ Der Viertelfinal- Gegner wird dem siegreichen FC Wacker derweil am Mittwoch zugelost. (dale)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung