Entgeltliche Einschaltung

Heruntergefallene Kerze löste in Innsbruck Fassadenbrand aus

  • Artikel
Symbolfoto.
© BARBARA GINDL

Innsbruck – Glück im Unglück hatten am Dienstagnachmittag die Bewohner eines Mehrparteienhauses in Innsbruck: Ein Balkon geriet in Brand und die Flammen breiteten sich auch an der Hausmauer aus – alle Beteiligten kamen jedoch mit dem Schrecken davon.

Entgeltliche Einschaltung

Kurz nach 15.30 Uhr ging der Alarm bei der Berufsfeuerwehr ein. Auf dem Balkon einer Erdgeschosswohnung hatte eine abbrennende Kerze Teile des Fensters in Brand gesetzt und war anschließend auf den Boden gefallen, wo auch der Teppich in Flammen aufging. Schließlich breitete sich das Feuer auf die Hausfassade aus und auch die auf dem Balkon gelagerte Wäsche entzündete sich.

Die Berufsfeuerwehr war rasch zur Stelle und konnte den Brand noch vor einer Ausbreitung der Flammen auf weitere Balkone löschen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden dürfte jedoch erheblich sein.

Das Innere der Wohnung wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Laut Polizei hatte der 59-jährige Wohnungsbesitzer das Haus verlassen, nachdem er Grabkerzen auf dem Balkon angezündet hatte. Weitere Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung