Entgeltliche Einschaltung

Kalb riss in Mils bei Imst aus und beschädigte Autos

  • Artikel

Mils bei Imst – Ein Kalb ist am Donnerstagvormittag in Mils bei Imst ausgebüxt und hat zwei Autos beschädigt. Weil der Halter das Tier nicht einfangen konnte, wurde es schließlich von einem Jäger erlegt.

Laut Polizei führte der 22-Jährige das Kalb gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz der Raststation in Mils mit einem Strickhalfter von seinem Wagen. Dabei riss sich das Tier los, rammte ein Auto und lief auf dem Innradweg nach Imst. Dort lief es weiter auf die Tiroler Straße (B 171) und beschädigte einen zweiten Pkw.

Entgeltliche Einschaltung

Als das Kalb in Richtung Arzl lief und sich nicht einfangen ließ, erteilte der Amtstierarzt den Auftrag, es solle von einem Jäger erlegt werden – wozu es gegen 11.40 Uhr auch kam. Die Pitztaler Landesstraße war kurzfristig gesperrt. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung