Entgeltliche Einschaltung

Ex-ÖSV-Coach Pointner bestätigte Verhandlungen mit Polen

  • Artikel
  • Diskussion
Alexander Pointner.
© Rita Falk / Tiroler Tageszeitung

Innsbruck – Österreichs ehemaliger Skisprung-Erfolgstrainer Alexander Pointner hat Verhandlungen mit dem polnischen Skiverband bestätigt und kann sich eine Rückkehr als Chefcoach offenbar vorstellen. "Es gibt konstruktive Gespräche, die von gegenseitiger Wertschätzung geprägt sind", sagte der 51-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Pointner könnte in Polen auf Michal Dolezal folgen.

Entgeltliche Einschaltung

Dolezal erlebt trotz hochdekorierter Springer wie Kamil Stoch oder Dawid Kubacki einen weitgehend erfolglosen Winter. Der gebürtige Oberösterreicher Pointner war bis 2013/14 zehn Saisonen lang Chefcoach der ÖSV-"Adler" und führte das Team um Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern zu vier Gesamtweltcup-Siegen und sechs Triumphen en suite bei der Vierschanzentournee.

Insgesamt 32 Medaillen bei Großveranstaltungen, darunter 17 aus Gold, holten seine Schützlinge in dieser Zeit, darunter auch drei Olympiasiege. In den vergangenen Jahren war Pointner vorrangig als Experte und Kolumnist tätig. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung