Entgeltliche Einschaltung

Langkampfen: Familie mit kleinen Kindern rettete sich aus brennendem Haus

Rund 100 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren rückten zu einem Wohnhausbrand in Langkampfen aus. Eine Familie mit zwei Säuglingen und einem sechsjährigen Mädchen konnte sich zum Glück unverletzt retten.

  • Artikel
  • Video
Die Brandursache ist unklar.
© ZOOM.TIROL

Langkampfen – Schock für eine Familie in Langkampfen: In der Nacht auf Dienstag brach in ihrem Reihenhaus an der Fassade aus ungeklärter Ursache ein Brand aus. Dieser breitete sich bis zur Verschalung des Dachstuhls aus. Die Bewohner konnten mit ihren zwei Säuglingen und der sechsjährigen Tochter rechtzeitig aus dem Haus fliehen und blieben unverletzt.

Entgeltliche Einschaltung

Da die Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbar ist, wurde die Familie in einem Hotel untergebracht. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehren Unterlangkampfen, Niederbreitenbach, Oberlangkampfen und Kufstein konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert werden. An der Fassade des Gebäudes sowie im Obergeschoss entstanden erheblicher Sachschaden.

Die genaue Brandursache konnte bis dato noch nicht festgestellt werden. Weitere Erhebungen dazu sind im Gang. Die Freiwilligen Feuerwehren standen mit elf Fahrzeugen und rund 100 Mann im Einsatz. (TT.com)

📽️ Video | Brand in Langkampfen

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung