Entgeltliche Einschaltung

ÖHB-Team geht stark verjüngt in die heiße Phase der WM-Qualifikation

  • Artikel
  • Diskussion
Österreichs Handball-Nationalteam mit Lokalmatador Lukas Heerburger trifft heute (19 Uhr/live ORF Sport+) in Bregenz auf Estland.
© gepa/Eisner

Bregenz – Österreichs Handball-Nationalteam der Herren steht vor einem Umbruch. Verletzungen und positive Corona-Tests haben das Vorhaben zusätzlich beschleunigt, wie ÖHB-Teamchef Ales Pajovic bei einem Pressegespräch festhielt. Seine Mannschaft greift heute (19 Uhr/live ORF Sport+) mit einem stark verjüngten Kader gegen Estland in die zweite Phase der WM-Qualifikation ein. Die Ausfälle von Lukas Hutecek, Janko Bozovic sowie den Hermann-Brüdern wiegen schwer. Aus Tiroler Sicht fehlt Gerald Zeiner. Der Spielertrainer von Handball Tirol wird in den kommenden Tagen erstmals Vater und steht deshalb nicht zur Verfügung.

Entgeltliche Einschaltung

„Gerry ist eine wichtige Stütze und meine rechte Hand“, unterstreicht Pajovic die Rolle des Routiniers. Dafür will sich der erstmals nominierte Schwazer Michael Miskovez für Einsatzminuten empfehlen. „Ich sehe diese Chance als Aufgabe, mich zu beweisen, und freue mich auf jede Sekunde, die ich im Spiel bekomme“, sagte der 24-jährige Rückraumspieler. (ben)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung