Entgeltliche Einschaltung

Frau erlag nach Skiunfall schweren Verletzungen in Innsbrucker Klinik

Die 62-jährige deutsche Skifahrerin hatte am Sonntag in Sölden bei einem Sturz trotz Helm schwere Kopfverletzungen erlitten.

  • Artikel

Sölden – Drei Tage nach einem Skiunfall verstarb in der Innsbrucker Klinik am Mittwoch eine 62-jährige deutsche Wintersportlerin. Die Frau war am Sonntag im Skigebiet „Gaislachkogel" bei geringer Geschwindigkeit gestürzt. Dennoch und trotz Helm erlitt die Skifahrerin schwere Kopfverletzungen.

Der hinter der Frau fahrende Sohn setzte unverzüglich die Rettungskette in Gang. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Innsbruck gebracht. Dort erlag die 62-Jährige am Mittwoch den schweren Verletzungen. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung