Entgeltliche Einschaltung

Messerattacke auf 15-Jährigen in Ebbs: Polizei weiter im Dunklen

  • Artikel
Polizisten am Tatort.
© ZOOM.TIROL

Ebbs – Nach der Messerattacke auf einem Parkplatz in Ebbs, bei der ein 15-Jähriger am Freitagabend schwer verletzt wurde – die TT berichtete –, tappt die Polizei weiter im Dunkeln. Der gleichaltrige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und am Samstag vom Landeskriminalamt vernommen, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. Er dürfte am Freitagabend mit dem Opfer in Streit geraten sein. Die genauen Umstände sowie das Motiv waren vorerst unklar.

Entgeltliche Einschaltung

Die Polizei ging davon aus, dass sich die beiden Einheimischen gekannt haben. Als der Streit eskalierte, dürfte einer der beiden einen spitzen Gegenstand – die Polizei ging weiter von einem Messer aus – gezückt und sein Gegenüber durch einen Stich in den Bauchbereich schwer verletzt haben. Das Opfer wurde ins Krankenhaus nach Kufstein gebracht. Er war am Samstag zwar außer Lebensgefahr, konnte aber noch nicht vernommen werden, hieß es. Nach der Tatwaffe wird ebenfalls noch gesucht.

Nach der Flucht des 15-Jährigen wurde sofort die Fahndung mit mehreren Streifen eingeleitet. Der Tatverdächtige konnte zwei Stunden später – gegen 22 Uhr – aufgespürt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Ob er nach Abschluss der Ermittlungen in Haft bleibt, war noch nicht entschieden, sagte der Polizeisprecher. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung