Entgeltliche Einschaltung

Zwei Skiunfälle mit Fahrerflucht in Sölden und Gerlos: Polizei bittet um Mithilfe

  • Artikel

Sölden, Gerlos – Nach zwei Skiunfällen in Sölden und Gerlos sind die örtlichen Polizeiinspektionen auf der Suche nach Unfallbeteiligten.

Zum ersten Zusammenstoß war es gegen 11 Uhr im Skigebiet Rettenbachgletscher gekommen. Auf der schwarzen Piste Nr. 31 (Weltcuphang) kollidierten ein Pole (62) und ein Skifahrer miteinander. Der 62-Jährige wurde schwer verletzt und der unbekannte Skifahrer kümmerte sich auch um ihn. Allerdings hinterließ er keine Daten, als der Verletzte selbstständig zur Talstation fuhr. Der gesuchte Wintersportler wird ersucht, sich bei der Polizei Sölden unter der Nummer 059133/7108 zu melden.

Entgeltliche Einschaltung

Eine Stunde später, gegen 12 Uhr, stieß auf der roten Piste Nr. 38a im Skigebiet Zillertal Arena eine Niederländerin (28) mit einem Snowboarder zusammen. Dieser fuhr nach der Kollision einfach weiter, ohne Hilfe zu leisten. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Schwaz unter der Nummer 059133/7250 zu melden. Die verletzte 28-Jährige musste vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung