Entgeltliche Einschaltung

Tischtennis-Herren der TI freuen sich auf ein „Sahnehäubchen“

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Das zweitbeste Doppel im unteren Play-off der ersten Bundesliga: die TI-Spieler Stefan Leitgeb (l.) und Oscar Birriel Rivera.
© Rita Falk

Innsbruck – 19 Jahre ist es her, dass die Tischtennis-Herren der Turnerschaft Innsbruck, 1971 letztmals Staatsmeister, über einen Titel jubeln durften – in der Staatsliga 2002 und 2003. Mit Christoph Maier und Krisztian Gardos stehen heute noch zwei von einst an der Platte und sie durften sich nun mit Jüngeren wie Stefan Leitgeb wieder über einen Titel freuen: Sie gewannen das untere Play-off der 1. Bundesliga.

Entgeltliche Einschaltung

„Ziel war ein Top-drei-Platz, wir sind so glücklich, dass sich der Aufwand lohnt“, sagt TI-Sektionsleiter Hüseyin Karaagac – vor allem, weil man eines der wenigen Teams sei, das mit zwei heimischen Spielern antrete. Fixgröße dazu ist der 17-jährige Oscar Birriel Rivera aus Puerto Rico oder auch Napat Thanmathikom (THA), die über die Kooperation mit Bad Aibling zur TI fanden.

Doch auch das Tiroler LZ hat viel in petto: Das Quartett im Sport-BORG mit Matthias Budin, Samuel Reich, David Pühringer und Jonas Hohenegger sowie dem Fulpmer Fabian Kindl soll aus der 2. Liga aufrücken. Im Mai geht es jetzt noch um den Aufstieg ins obere Play-off. Karaagac: „Das ist das Sähnehäubchen dieser Saison.“ (sab)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung