Entgeltliche Einschaltung

Streit in Kufstein eskalierte: Frau würgte 51-Jährige bis zur Bewusstlosigkeit

Am Freitagnachmittag würgte eine 29-Jährige im Streit ihre ältere Kontrahentin, bis diese bewusstlos war. Das Opfer befand sich am Samstag noch in kritischem Zustand. Die Verdächtige wurde festgenommen.

  • Artikel
© ZOOM.TIROL

Kufstein – Auf der Intensivstation des Krankenhauses Kufstein wird derzeit eine 51-jährige Frau behandelt, die am Freitagnachmittag in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Kufstein von einer 29-Jährigen fast zu Tode gewürgt worden ist. Der Zustand des Opfers ist derzeit zwar stabil, aber noch kritisch, heißt es seitens der Polizei. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Mordes.

Entgeltliche Einschaltung

Vorangegangen war der Attacke ein verbaler Streit zwischen den beiden Frauen. Als die ältere Frau die Jüngere beleidigte, eskalierte die Situation. Anwesende Zeugen, unter ihnen der Wohnungsbesitzer, alle wie auch die beiden Frauen erheblich alkoholisiert, alarmierten die Rettung. Die bewusstlose Frau konnte durch Rotkreuz-Mitarbeiter reanimiert werden. Auch die Polizei wurde hinzugezogen und nahm die Verdächtige fest. Die Staatsanwaltschaft verfügte daraufhin eine Einlieferung der 29-Jährigen in die Justizanstalt Innsbruck.

Die Einvernahmen durch das Landeskriminalamt dauerten auch am Samstag noch weiter an. Trotz ihres hohen Alkoholpegels hat die Beschuldigte den Tat­hergang den Beamten gegenüber so weit schildern können. (mm)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung