Entgeltliche Einschaltung

45-jähriger Skifahrer stürzte im Kühtai mehr als 20 Meter in die Tiefe

  • Artikel

Kühtai – Am Mittwoch musste im Kühtai ein 45-jähriger Deutscher mit schweren Verletzungen in die Klinik geflogen werden. Der Skifahrer war nach aktuellem Stand gegen 10.20 Uhr ohne Fremdverschulden zu Sturz gekommen, durch einen Absperrzaun am Pistenrand gekracht und etwa 25-30 Meter abgestürzt.

Der Deutsche blieb schwerverletzt liegen, ein Begleiter setzte die Rettungskette in Gang. Nach einer Erstversorgung wurde er per Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung