Analyse

TT-Analyse: Nicht das Heer, die Pflege braucht die Milliarden

Die Debatte um den Krieg in der Ukraine und dessen Folgen ist für das österreichische Bundesheer wie ein Lottosechser – nach Jahren der finanziellen Magerkost scheint plötzlich alles möglich. Milliarden bräuchte auch der Kampf gegen den Pflegenotstand, doch hier verharrt die Politik seit Jahren abwartend im Schützenbunker.

Verwandte Themen