Entgeltliche Einschaltung
Plus

Treffen mit Wladimir Klitschko: Nehammers nächtlicher Überraschungstermin in Berlin

Wladimir Klitschko war am Donnerstag in Berlin, um für die Anliegen seines Landes zu werben. Am späten Abend traf er auch den österreichischen Bundeskanzler Karl Nehammer.

  • Artikel
  • Diskussion (6)
Bundeskanzler Karl Nehammer traf in Berlin Wladimir Klitschko.
© BKA/Tatic

Aus Berlin: Wolfgang Sablatnig

Berlin – Humanitäre Hilfe, Geld, Waffen: Das sind die dringendsten Forderungen des früheren Box-Weltmeisters Wladimir Klitschko für seine ukrainische Heimat. Klitschko war am Donnerstag in Berlin, um für die Anliegen seines Landes zu werben. Tagsüber besprach er sich mit dem grünen Wirtschaftsminister Robert Habeck. Am späten Abend traf er auch den österreichischen Bundeskanzler Karl Nehammer.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung