Entgeltliche Einschaltung

Finger im Abfluss: Feuerwehr befreite Frau mit Metallsäge aus der Dusche

  • Artikel

Winterthur – Eine Frau ist in der Schweiz beim Putzen in der Dusche steckengeblieben, sie musste deswegen von Einsatzkräften mit einer Metallsäge befreit werden. An dem Einsatz in Winterthur bei Zürich war auch die Feuerwehr beteiligt, wie die Stadtpolizei am Donnerstag berichtete.

Nachdem ein Nachbar der Frau Hilferufe gehört hatte, alarmierte er die Polizei. Die Beamten verschafften sich Zutritt zu der Wohnung und fanden die Frau, die einen Finger im Abfluss eingeklemmt hatte und sich nicht mehr befreien konnte.

Entgeltliche Einschaltung

Weder Polizisten noch Rettungssanitätern gelang es, das Problem zu lösen. Aus diesem Grund musste die Feuerwehr „mit schwererem Gerät beigezogen werden", wie die Polizei berichtete. Schließlich wurde der Abfluss aufgesägt und die Frau mitsamt Finger unverletzt aus der Dusche gerettet. (APA/dpa)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung