Entgeltliche Einschaltung
Plus

Nach Schnee und Regen am Wochenende folgen bis zu 25 Grad in der Karwoche

Spätwinterliches Wetter steht zum Auftakt der Osterferien in Tirol auf dem Programm. Doch ab Montag schlägt der Frühling zurück ‒ sogar frühsommerliche Höchstwerte um die 25 Grad sind in der Karwoche möglich.

  • Artikel
  • Diskussion
Wintereinbruch Ende März 2021 in Innsbruck. Auch an diesem Wochenende könnte es in Teilen Tirols wieder bis ins Tal schneien.
© Thomas Böhm

Innsbruck ‒ Zuerst die schlechte Nachricht: Das erste Ferienwochenende wird aus wettertechnischer Sicht ziemlich bescheiden. Ein deutlicher Kälterückfall macht sich am Samstag bemerkbar. Eine Front bringt trübes und spätwinterliches Wetter. Vom Außerfern und vom Arlberg her breitet sich in der Früh bereits Regen und Schneefall über Tirol aus. Die Schneefallgrenze sinkt bis unter 1000 Meter herab. Laut ZAMG-Prognosen teilweise sogar auf 800 bis 500 Meter.

Entgeltliche Einschaltung

Nach dem nasskalten Samstag bleibt es am Palmsonntag vor allem an der Alpennordseite noch unbeständig, wiederholt können Regen-, Schnee- und Graupelschauer durchziehen. Doch zumindest langsam setzt sich im Tagesverlauf die Sonne wieder etwas durch. Bei Höchsttemperaturen um die 10 Grad bleibt es aber nach wie vor kühl.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung