Entgeltliche Einschaltung

57-Jährige in Absam von Feuerwehr aus brennender Wohnung gerettet

Am Mittwochnachmittag brach in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus ein Brand aus. Die Feuerwehr barg die Bewohnerin. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht.

  • Artikel
Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

Absam – Am Mittwoch, kurz vor 14 Uhr, drang Rauch aus einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Absam. Ein Nachbar öffnete mit einem Zweitschlüssel die Tür zur Wohnung einer 57-Jährigen. Starker dunkler Rauch schlug ihm entgegen. Kurz darauf betraten die ersten der alarmierten Feuerwehrleute die Wohnung.

Entgeltliche Einschaltung

Sie fanden die Bewohnerin im Wohnzimmer, wo sie auf dem Boden lag. Die Einsatzkräfte brachten die 57-Jährige ins Freie. Weitere Personen befanden sich nicht in der Wohnung. Während die Frau von der Rettung versorgt wurde, konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen.

Die 57-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Die Brandursache war vorerst noch nicht bekannt. Mehrere Bewohner des Hauses mussten kurzzeitig evakuiert werden. Sie blieben unverletzt. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Hall, Absam und die Betriebsfeuerwehr von Swarovski Optik sowie Rettung und Polizei. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung