Entgeltliche Einschaltung

Mann von fünf S-Bahnen überrollt: Drei Stunden unbemerkt auf Gleis gelegen

An einem Hamburger S-Bahnhof ereignet sich in der Nach ein grausamer Unfall: Ein Mann stürzt unbemerkt ins Gleisbett und wird dort von fünf durchfahrenden S-Bahnen erfasst. Erst nach drei Stunden wird sein Schicksal bemerkt. Noch kämpfen die Ärzte um das Leben des Mannes.

  • Artikel
© dpa

Hamburg – Ein bislang nicht eindeutig identifizierter Mann ist bei einem schweren Unglück am Bahnhof Hamburg-Bergedorf mehrfach von S-Bahnen überrollt worden. Nach Auswertung erster Videoaufnahmen war der mutmaßlich alkoholisierte Mann in der Nacht zu Samstag um 0.15 Uhr in Richtung Bahnsteigende gelaufen, dort in die Gleise gestürzt und dann von einem Zug erfasst worden, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.

Entgeltliche Einschaltung

Bemerkt wurde der lebensbedrohlich verletzte Mann jedoch erst drei Stunden später gegen 3.15 Uhr. Bis dahin war er den Angaben zufolge bereits von vier weiteren S-Bahnen überrollt worden.

„Wir gehen im Moment von einem tragischen Unfall aus", sagte der Sprecher der Bundespolizei. Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo Ärzte um sein Leben kämpften. Laut eines Berichts des Hamburger Abendblatts war der Mann noch ansprechbar, als er aus den Gleisen geborgen wurde. (dpa)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung