Entgeltliche Einschaltung

FC Wacker kassiert bei Blau Weiß Linz eine 0:3-Niederlage

Die Innsbrucker starteten am Ostermontag mit einer sportlichen Pleite in die Woche, in der sich die Zukunft des Vereins entscheidet.

  • Artikel
  • Diskussion (7)
Die Wacker-Spieler hatten gegen die Linzer (hier Matthias Seidl) das Nachsehen.
© GEPA pictures/ Manfred Binder

Linz – Nur einer von möglichen sechs Punkten lag beim FC Wacker zu Ostern im Nest. Nach dem 1:1-Heimremis am Karfreitag gegen den GAK mussten sich die Innsbrucker am Ostermontag bei Blau Weiß Linz mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Während die Oberösterreicher mit dem Erfolg Platz drei festigten, bleiben die Tiroler weiter auf Platz neun der Tabelle.

Entgeltliche Einschaltung

Christoph Schösswendter brachte die Linzer bereits in der 15. Minute in Führung, kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Matthias Seidl (44.) auf 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit konnte der FC Wacker nicht anschreiben. Im Gegenteil: Die Hausherren fixierten vom Elfmeterpunkt durch Michael Brandner (78.) den Endstand.

Das Sportliche bleibt beim FC Wacker aber in dieser Woche "Nebensache". Bis Donnerstag haben Präsident Kevin Radi und seine Vorstandskollegen noch Zeit, die erforderlichen Lizenz-Unterlagen nachzureichen. Gelingt das nicht, gehen für die Schwarzgrünen am Tivoli die Lichter aus.

🔗>>> Wacker vor dem Endspiel: Nur noch ein Millionentransfer hilft

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Die schon seit Wochen zugesagten Millionen von Investor Thomas Kienle waren nicht im FCW-Osternest. Am Dienstag soll das Geld von der Bank freigegeben und auf dem Konto des FCW-Kernmitglieds (BlockRock GmbH) landen ... (TT.com)

Lustenau legte im Aufstiegskampf vor - 4:0-Sieg im Derby

Der Aufstiegskampf in der 2. Fußballliga bleibt spannend. Austria Lustenau gewann am Ostermontag in der 25. Runde das Ländle-Derby gegen den FC Dornbirn deutlich mit 4:0, womit der Tabellenführer seiner Favoritenrolle vor 5.000 Zuschauern im Reichshofstadion gerecht wurde. Im Anschluss besiegte der Wiener Aufstiegskonkurrent FAC den GAK daheim mit 2:1. Lustenau bleibt damit einen Zähler vor den Floridsdorfern. Siege fuhren auch Blau Weiß Linz, Amstetten und St. Pölten ein.

Ergebnisse Admiral 2. Liga - 25. Runde

  • Blau Weiß Linz - Wacker Innsbruck 3:0 (2:0)
  • Kapfenberger SV - SKU Amstetten 0:2 (0:2)
  • FC Liefering - SV Lafnitz 1:1 (1:1)
  • Austria Lustenau - FC Dornbirn 4:0 (1:0)
  • Rapid Wien II - Vorwärts Steyr 2:2 (0:1)
  • SKN St. Pölten - FC Juniors OÖ 2:1 (0:1)
  • FAC Wien - GAK 2:1 (0:1)
  • SV Horn - Young Violets Austria Wien 0:1 (0:0)

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung