Entgeltliche Einschaltung
Plus

Innsbrucker Autorin Catherine Snow: Reise in fantastische Welten

In jeder freien Minute schreibt Catherine Snow leidenschaftlich an ihren epischen Fantasy-Romanen – und lässt sich dabei auch von ihren eigenen Figuren überraschen.

  • Artikel
  • Diskussion
Für ihren zweiten Roman „Akademie im Niemals“ fand Catherine Snow einen kleinen Verlag. Ihr nächstes Werk soll im England des 19. Jahrhunderts spielen.
© Domanig

Von Michael Domanig

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Zeitreisen und magische Abenteuer, Prophezeiungen, Tyrannen und epische Schlachten: Unter dem Pseudonym Catherine Snow schreibt die Innsbruckerin Katharina Heissenberger mit Leidenschaft dicke Fantasy-Wälzer.

Alles begann mit der kindlichen Lektüre von Otfried Preußlers „Kleiner Hexe“ und „Kleinem Gespenst“ – schon war das Feuer entfacht. „Zu jedem Geburtstag und Weihnachtsfest wünschte ich mir weitere Bücher. Mit neun habe ich begonnen, die ersten Harry-Potter-Bände zu verschlingen“, erzählt Catherine Snow, Jahrgang 1991. „Da ist dann bereits der Wunsch erwacht, selbst Autorin zu werden,“ Ihren ersten 30-Seiten-Roman hatte sie mit zwölf fertig: „Der ist zum Glück irgendwo im Computer-Nirvana verschwunden“, meint sie lachend.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung