Entgeltliche Einschaltung
Plus

TT-Kommentar zu Hamilton: Siebenfacher Weltmeister plötzlich Mitläufer

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Lewis Hamilton kämpft weiter mit seinem Mercedes.
© imago
Daniel Suckert

Von Daniel Suckert

Entgeltliche Einschaltung

Dass der erfolgreichste Formel-1-Pilot der Gegenwart sich nach Jahren an der Spitze mit einem Schlag im Mittelfeld wiederfindet, schmerzt nicht nur Lewis Hamiltons Fans. Das Bauen auf ein falsches Konzept und ein paar fehlende Pferdestärken beim silbernen Motor – schon wird aus dem Silberpfeil ein Mittelklasse-Bolide. Das ist hart, passierte aber schon anderen Piloten.

🔗>>> Verstappen einsam und ungefährdet zum Imola-Sieg vor Perez und Norris

Formel 1 ist nun mal nicht IndyCar (Einheits-Autos) – das war und wird wohl nie die DNA der Königsklasse auf vier Rädern sein. Wenn man aber sieht, wie beherzt und engagiert der siebenfache Weltmeister von der britischen Insel gestern in Imola um Platz 13 (!) kämpfte, fühlt man förmlich: Sir „Ham“ hat noch lange nicht genug.

Sein Ass ist das Mercedes-Team selbst. Kein anderer Rennstall kann wohl so schnell und mit dem nötigen Know-how auf die aktuelle sportliche Krise reagieren. Bleibt nur die Frage, wie viel Benzin der 37-jährige Hamilton noch in sich hat. Im höheren Alter fällt das permanente Erneuern der Motivation schwer(er). Besonders wenn die Gegner erst Mitte 20 sind.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung