Entgeltliche Einschaltung

Frisches Geld für Tiroler Firmen-Partnersucher MADiscover

  • Artikel
  • Diskussion
MAD-Partner Wieland Alge und Mai Anh Dao, Co-Gründerin und Vorstandschefin bei MADiscover.
© MADiscover

Innsbruck – Das Innsbrucker Start-up MADiscover will rasch wachsen und hat nun 350.000 Euro in einer Finanzierungsrunde eingesammelt. Das Geld soll in Wachstum investiert werden, kündigte das Unternehmen an. MADiscover sucht mit Hilfe von Big-Data-Analysen und künstlicher Intelligenz weltweit automatisiert passende Partner für Unternehmen, die an Übernahmen oder Fusionen interessiert sind.

Entgeltliche Einschaltung

2019 gegründet, habe sich der Umsatz von MADiscover im vergangenen Geschäftsjahr verfünffacht, erklärte das Unternehmen, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Auch im aktuellen Jahr entwickle sich das Unternehmen weiter überdurchschnittlich gut, hieß es in einer Mitteilung.

„Die Nachfrage nach unserer Lösung ist zuletzt massiv angewachsen“, betonte Co-Gründerin und Vorstandschefin Mai Anh Dao. Das aktuell vierköpfige Team soll bis Jahresende verdoppelt werden.

Mit an Bord bei der aktuellen Finanzierungsrunde waren der Innsbrucker Company Builder MAD ventures um den Tiroler IT-Experten Wieland Alge sowie heimische Investoren aus dem MAD-Umfeld, darunter Ivo Rungg, Max Kloger und Peter Gaugg.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

MAD hat MADiscover mitbegründet. Insgesamt habe MAD ventures seit 2019 für fünf Start-ups Investments abgeschlossen und dabei mehr als 3,5 Millionen Euro in frühen Phasen investiert. (wer)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung