Entgeltliche Einschaltung

Verlieren verboten! Schwaz wirft gegen Hard alles in die Waagschale

Im Viertelfinal-Rückspiel gegen Hard will Handball Tirol heute (19.30 Uhr/Osthalle und TT-Livestream) das drohende Saison-Aus abwenden.

  • Artikel
  • Diskussion
Denkt nicht an die Handball-Pension, sondern an das zweite Viertelfinal-Duell gegen Meister HC Hard: Schwaz-Spielertrainer Gerald Zeiner.
© Rita Falk

Von Benjamin Kiechl

Entgeltliche Einschaltung

Schwaz – „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“, lautet ein Zitat aus der Tragödie Hamlet. Auf den Handball-Viertelfinalkrimi umgemünzt heißt es heute (19.30 Uhr/Osthalle Schwaz und TT-Livestream) „Verlieren verboten“. Denn Sparkasse Schwaz Handball Tirol steht nach der bitteren 25:26-Auftaktniederlage gegen den HC Hard in der Best-of-three-Serie mit dem Rücken zur Wand. Wie schon im Grunddurchgang Ende März reichte eine starke Leistung gegen den amtierenden Meister knapp nicht aus. Die „Roten Teufel“ vom Bodensee sind seit Einführung des Play-offs bisher nie im Viertelfinale gescheitert.

Gerald Zeiner sah sich das Videomaterial der Partie gleich mehrmals an und kam immer wieder zum selben Schluss: aufstehen und im Heimspiel erneut alles in die Waagschale werfen. „Täglich grüßt das Murmeltier, es ist einfach wie verhext“, meinte der 33-jährige Spielertrainer, der nach dieser Saison seine Karriere beendet. Somit „droht“ heute das letzte Spiel in seiner Liga-Laufbahn.

„Wieder so ein enges Spiel gegen Hard, und wieder belohnen wir uns nicht für eine wirklich starke Leistung“, spielte Zeiner auf das Semifinal-Aus im Vorjahr und das Duell im Grunddurchgang an. Der Glaube – und freier Eintritt für die Fans – soll heute Berge versetzen. „Wir werden mit unseren Fans im Rücken alles versuchen, um den Ausgleich in der Serie zu schaffen. Ich bin überzeugt, dass wir am Samstag nochmals ein Entscheidungsspiel in Hard haben werden!“

Dass die Adler es draufhaben, bewies nicht zuletzt Petar Medic mit einem cool verwandelten Siebenmeter gegen Golub Doknić. Der Tiroler „überlupfte“ den Goalie-Routinier spielend. Es braucht heute mehr solcher Aktionen und auch das nötige Quäntchen Glück.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung