Entgeltliche Einschaltung
Plus

„Meilenstein für die Region": Achenseebahn feierte Neustart

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Mit Musik, vielen Gästen und Politprominenz ging es in die neue Bahnsaison.
© Walter Zwicknagl

Jenbach – Start frei hieß es gestern für die Achenseebahn nach den Krisenjahren, in denen die Zukunft auf der Kippe stand. „Dass dieses touristische Zugpferd endlich die Remise verlässt und gemeinsam mit der Achenseeschifffahrt wieder die Gästeschar anlockt, ist ein Meilenstein für die Achenseeregion“, freute sich LHStv. Josef Geisler, der energisch für den Fortbestand der Bahn gekämpft hatte. „Jetzt gilt es, diese Aufbruchsstimmung zu nutzen“, fügte er beim Bahnfest hinzu.

Entgeltliche Einschaltung
© Zwicknagl Walter

Der 133-jährigen Bahnhistorie müsste man nun ein weiteres Erfolgskapitel hinzufügen. Da war er sich völlig einig mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Ekkehard Allinger-Csollich und den Bürgermeistern Dietmar Wallner (Jenbach), Karl Moser (Achenkirch) und Martin Harb (Eben). Von einem guten Tag für die Tourismusregion sprachen auch die Geschäftsführer Helmut Schreiner und Wolfgang Stöhr. Recht abwechslungsreich verlief die Jungfernfahrt für den AB-Betriebsleiter Hannes Obholzer, denn bei zwei Stopps musste er an der Bahnstrecke drei kleinere Brände löschen. In praktischer Vorsorge hatte er Löschrucksäcke an Bord. „Alles im grünen Bereich“, hieß es am Ende der Festivität zum Bahnneustart. Auch der Dampfzug der Zillertalbahn nimmt ab diesem Wochenende wieder Fahrt auf. (zw)

LHStv. Geisler beim Start der Achenseebahn.
© Zwicknagl Walter

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung