Entgeltliche Einschaltung

Wiener Polizei sucht nach mysteriösem Todesfall Zeugen

Ein 35-jähriger Mann lag am Freitag schwer verletzt vor einer Garage in Wien. Die Ermittler gehen von einem Unfall mit Fahrerflucht aus.

  • Artikel
Der Tatort in Wien-Alsergrund.
© APA/LPD WIEN

Wien — Die Wiener Polizei sucht dringend Zeugen, die etwas zu dem mysteriösen Tod eines 35-jährigen Mannes vor einer Garage in Alsergrund machen können. Der Wiener wurde schwer verletzt in den frühen Morgenstunden des 29. März von einem Passanten auf dem Gehsteig liegend gefunden. Der Mann wurde noch ins Spital gebracht, wo er wenig später starb. Die Polizei geht nicht von einem Gewaltverbrechen, sondern eher von einem Unfall aus.

Entgeltliche Einschaltung

Es könnte sein, dass der Mann überfahren wurde und der Lenker Fahrerflucht beging. Dass der 35-Jährige dort irgendwo runtergesprungen oder -gefallen wäre, würde nicht ins Verletzungsmuster passen, hieß es vonseiten der Polizei. Der Mann hatte ein Schädel-Hirn-Trauma sowie schwere Bein- und Hüftverletzungen.

Entdeckt wurde er am Gehsteig vor der Einfahrt der Garage in der Spitalgasse 12. Das ist gegenüber der MedUni Wien. Der Passant fand ihn am Bauch liegend. Der Auffindungsort ist womöglich nicht der unmittelbare Vorfallsort.

Zeugen gesucht

Sachdienliche Hinweise, auch anonym, werden per E-Mail an PK-W-08-Kanzlei@polizei.gv.at oder telefonisch von Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr unter 01/31310/DW22102 erbeten. Informationen werden auch an jeder Polizeidienststelle angenommen.

(APA)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung