Entgeltliche Einschaltung

Limitiertes Starterfeld für die Ötztal Classic füllt sich

  • Artikel
  • Diskussion
Die drei Tagesetappen führen durchs Oberland, ins Montafon und zuletzt wieder durchs Ötztal.
© Lorenzi

Oetz – Die Ötztal Classic gehört zu den beliebtesten Oldtimer-Rallyes in Tirol. Wie gewohnt, findet sie auch heuer Anfang August, exakt von 4. bis 6. August, statt. Und wie üblich sind die Startplätze limitiert. 90 Startplätze sind veranschlagt, wobei sich das Starterfeld rasch füllt. So meldet das Organisationsteam nun, dass auch der Vorarlberger Philipp Brändle bei der 24. Ötztal Classic im Boliden sitzt: Der ehemalige Ingenieur von Ex-Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wird einen roten Porsche 356 C Bj. 1964 pilotieren, der von MS Design eingesetzt wird.

Entgeltliche Einschaltung

Überhaupt ist die Ötztal Classic bei einigen Vorarlberger Klassik-Freunden sehr beliebt. Patrick Ortlieb und Ex-Kästle Rennchef Max Renner sind seit Jahren fixer Bestandteil der Veranstaltung.

Die dreitägige Rallye führt heuer über 420 Kilometer und 10.500 Höhenmeter. 52 Werungsprüfungen sind zu absolvieren. Infos unter www.oetztal-classic.at (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung