Entgeltliche Einschaltung
Plus

Zwei Tiroler für die Bundesregierung: Totschnig und Tursky im Porträt

Den für Österreich typischen Weg vom Bauernbund ins Landwirtschaftsministerium geht der Osttiroler Norbert Totschnig. Der bisherige Büroleiter und "Mastermind" von LH Platter, Florian Tursky, wird Staatssekretär. Die beiden Neuen in der Bundesregierung im Porträt.

  • Artikel
  • Diskussion (6)
Norbert Totschnig (l.) übernimmt das Landwirtschaftsministerium von Elisabeth Köstinger. Florian Tursky wechselt als Staatssekretär für Digitalisierung und Breitband nach Wien.
© APA

Innsbruck/Wien – Vom ÖVP-Bauernbund ins Landwirtschaftsministerium, diesen für Österreich typischen Karriereweg geht nun auch der 47-jährige Osttiroler Norbert Totschnig. Seit 2017 ist er Direktor des Bauernbunds, davor arbeitete er in den Kabinetten von Michael Spindelegger und Reinhold Mitterlehner und als Referent im ÖVP-Klub. Als Generalsekretär der Bauernbund-Jugend war er von 2002 bis 2007 für den kultigen Jungbauernkalender verantwortlich und sorgte für ländliche Erotik.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung