Entgeltliche Einschaltung

Betrunkener Radfahrer ging nach Sturz in Heiterwang auf Polizisten los

Trotz einer blutenden Gesichtsverletzung wurde ein 27-Jähriger am Mittwochabend aggressiv, als die Polizei eintraf. Auf der Fahrt zum Krankenhaus versuchte er, einem Polizisten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen.

  • Artikel

Heiterwang – Ein verletzter betrunkener Radfahrer beschäftigte am Mittwochabend die Polizei im Außerfern. Der 27-Jährige stürzte gegen 23.35 Uhr auf einer Straße in Heiterwang mit seinem Fahrrad. Dabei erlitt er eine tiefe, stark blutende Wunde im Gesicht.

Als die Polizei eintraf, zeigte sich der stark alkoholisierte Italiener nicht sehr kooperativ. Während der Fahrt mit der Rettung ins Krankenhaus Reutte wurde der Mann laut Polizei immer aggressiver. Der 27-Jährige versuchte sogar, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen. Das verhinderte der Polizist, dem rabiaten Mann wurden Handfesseln angelegt. Den Italiener erwarten nun diverse Anzeigen bei den Verwaltungsbehörden sowie eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung