Entgeltliche Einschaltung

Schwaz feiert Silbersommer mit großem Fugger-Umzug

  • Artikel
  • Diskussion
Der Erzstein wurde per Heli vom Eiblschrofen geflogen.
© Grubenwehr

Schwaz – Viele hundert Kilometer an Bergwerkstollen, zahlreiche Gebäude und Denkmäler erinnern in der Stadt Schwaz an die bewegte Zeit der Fugger. Vor 500 Jahren begann die Ära dieses Augsburger Kaufmannsgeschlechts in Schwaz. Der Silbersommer widmet sich vom 29. Mai bis 8. Juli mit über 22 Kulturinitiativen dieser Zeit.

Entgeltliche Einschaltung

Durch seinen Silber- und Kupferreichtum hatte sich der Bergbau in Schwaz zu einer immensen Einnahmequelle der Fugger entwickelt, die mit Bergwerksanteilen und Hüttenwerken in das Montangeschäft von Schwaz eingestiegen waren.

„Schwaz hat Europa finanziert“, bringt es Markus Plattner auf den Punkt. Der Theatermacher ist für die Inszenierung des Highlights des heurigen Silbersommers zuständig: ein großes Fuggerfest mit Umzug am 18. Juni. Mit den Fuggern kam der Kapitalismus nach Schwaz, für den sich Knappen zu Tode schufteten. Passenderweise gibt am 18. Juni ein Geldinstitut der Stadt nun etwas zurück. Einen von der Grubenwehr ausgesuchten Erzstein vom Eiblschrofen wird die Sparkasse Schwaz anlässlich ihres 150-Jahr-Jubiläums als neues Denkmal der Stadtgemeinde überreichen. Die Bank sponserte den Heli-Flug, mit dem der Koloss vom Berg transportiert wurde. „Jetzt wird der Stein poliert und aufgemotzt und ist dann Teil des Umzugs“, erklärt Plattner. Sich der historischen Bedeutung bewusst, nehmen die Augsburger Patrizier mit Tänzen an der Veranstaltung teil und der Innsbrucker Hofstaat lässt berühmte Figuren auferstehen. Szenen aus dem Theaterstück „Silberberg“, Landsknechte, Feuershow, Gaukler, Prediger, Bogenschießen und ein abenteuerliches Kinderprogramm sorgen für ein unterhaltsames Programm im Mathoi-Garten. Zudem machen Führungen, Vorträge, Konzerte und Filme die Schwazer Historie, die eng mit jener Augsburgs verbunden ist, ab 29. Mai lebendig.

Silbersommerkünstlerin 2022 ist die Silber- und Goldschmiedin Lea Schneider. „Ihre Ausstellung Sternenstaub wird am 9. Juni eröffnet“, sagt Kulturreferentin Iris Mailer-Schrey. Der Silbersommer endet mit dem Umzug der Knappenmusik Schwaz zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum am 2. Juli und dem Konzert der britischen Pop-Rock-Band Smokie am Pfundplatz am 8. Juli. (TT, ad)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung