Entgeltliche Einschaltung

Niederländer Bouwman Etappensieger, Verbesserung für Osttiroler Gall

Im Schlussspurt eines Quartetts setzte sich der 28-Jährige vom Team Jumbo-Visma am Freitag in Potenza vor seinem Landsmann Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und dem Italiener Davide Formolo (UAE Team Emirate) durch.

  • Artikel
  • Diskussion
Der niederländische Etappensieger Koen Bouwman.
© AFP/Ferrari

Potenza – Der Niederländer Koen Bouwman hat am Freitag nach 196 km von Diamente nach Potenza die 7. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Auf dem Weg dahin hatte sich der Profi von Jumbo-Visma die Führung in der Bergwertung gesichert, die Entscheidung der Top vier bereitete sein Teamkollege und Landsmann Tom Dumoulin mustergültig vor. Bouwman holte im Bergaufsprint so noch zwei Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Bauke Mollema (Trek) und den Italiener Davide Formolo (Emirates) heraus.

Entgeltliche Einschaltung

Dieses Quartett hatte sich nach einem Ausscheidungsrennen nach dem letzten großen Anstieg rund 25 km vor dem Ziel gebildet. Mollema versuchte wegzukommen, Dumoulin war schon abgerissen. Drei Kilometer vor dem Ziel schloss dieser aber wieder auf und lancierte schon weit nach der "Flamme Rouge" den entscheidenden Antritt für Bouwman. Der Osttiroler Felix Gall vom Team AG2R hielt sich in der ersten großen Gruppe als 13. mit 2:59 Min. Rückstand gut, verbesserte sich gesamt auf Rang 36 (+6:48).

📽️ Video | Die Highlights der 7. Etappe:

"Es war ein sehr schwerer Tag", bezog sich Gall auf die rund 4.500 gefahrenen Höhenmeter. Er habe sich allerdings besser gefühlt als in den Tagen davor, vor allem im ersten Teil des Rennens bei noch kühleren Temperaturen. "Im späteren Verlauf ist es sehr heiß geworden und ich habe dann richtig gelitten unter der Hitze. Ich bin es einfach noch nicht gewöhnt, bei 25 Grad und mehr einen langen Anstieg zu fahren." Gall hatte kurz den Anschluss verloren, dann aber wieder zur Gruppe aufgeschlossen.

Führender nach dieser nur im ersten Fünftel flachen Bergetappe bleibt der spanische Trek-Profi Juan Pedro Lopez 38 Sekunden vor Lennard Kämna vom Team Bora. Der Deutsche gewann als Sechster den Sprint der ersten großen Gruppe. Am Samstag geht es über 153 km in und um Neapel. (APA)

📊 Giro d'Italia, Ergebnisse

  • 7. Etappe, Diamante - Potenza (196 km): 1. Koen Bouwman (NED) Jumbo-Visma 5:12:30 Std. - 2. Bauke Mollema (NED) Trek +2 Sek. - 3. Davide Formolo (ITA) Team Emirates gleiche Zeit - 4. Tom Dumoulin (NED) Jumbo-Visma +19 - 5. Davide Villella (ITA) Cofidis +2:25 Min. - 6. Lennard Kämna (GER) Bora +2:59. Weiter: 13. Felix Gall (AUT) AG2R gleiche Zeit
  • Gesamtwertung: 1. Juan Pedro Lopez (ESP) Trek 28:39:05 Stunden - 2. Lennard Kämna (GER) Bora +38 Sek. - 3. Rein Taaramäe (EST) Wanty +58 - 4. Simon Yates (GBR) BikeExchange +1:42 Minuten - 5. Mauri Vansevenant (BEL) Quickstep +1:47 - 6. Wilco Kelderman (NED) Bora +1:55. Weiter: 36. Gall +6:48

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung