PLUS

Politologin Astrid Mattes: „Nicht nur im Islam gibt es radikale Kräfte“

Migrationsforscherin Astrid Mattes sprach in Innsrbuck über die Bedeutung der Religion, damit Inklusion gelingt.
© TT/Springer

Laut Politologin Astrid Mattes wird die Religion von Migranten zum Problem erklärt. Es gehe darum, den Dialog zu fördern und zu fordern.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen