Entgeltliche Einschaltung

Schüsse in Fügen riefen Cobra auf den Plan: Opfer ausgeforscht

Die mutmaßlichen Täter sollen auf einen 25-Jährigen geschossen und mit einem Pkw geflüchtet sein. Der Mann wehrte sich wiederum mit einer Schreckschusspistole.

  • Artikel

Fügen – Nachdem mehrere abgefeuerte Schüsse Dienstagnacht in Fügen für einen Einsatz der Cobra gesorgt haben, berichtete die Polizei am Donnerstag von ihren Ermittlungen: Demnach wurde ein 25-jähriger Deutscher laut eigenen Angaben von drei Unbekannten beschossen. Dann habe er zur Selbstverteidigung mit einer Schreckschusspistole zurückgeschossen – diese konnte sichergestellt werden.

Nachdem gegen 23.30 Uhr die Schüsse gefallen waren, flüchteten die Täter angeblich in einem Pkw. Von der Polizei wurde eine Alarmfahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst, an der mehrere Polizeistreifen sowie Einsatzkräfte der Cobra beteiligt waren. Im Tatortbereich konnten mehrere Schreckschusspatronen gefunden werden.

Entgeltliche Einschaltung

Die flüchtigen Täter sowie der Pkw konnten bis dato nicht aufgefunden werden. Verletzt wurde niemand, weitere Ermittlungen zum Tathergang sind derzeit im Gange. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung