Entgeltliche Einschaltung

Lokführer starb in Deutschland bei Güterzugunfall

  • Artikel

Münster, Aschaffenburg – Bei einem Unfall mit zwei Güterzügen bei Münster in Südhessen ist ein Lokführer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen habe einer der Züge Donnerstagfrüh wegen einer defekten Oberleitung auf der Strecke gestanden und der andere Zug sei aufgefahren, teilte die Bundespolizei mit. Die zweigleisige Strecke zwischen Darmstadt und Aschaffenburg musste voll gesperrt werden.

Die Arbeiten an der Unglücksstelle sollen den Angaben zufolge länger dauern. Deshalb gebe es auch Beeinträchtigungen im Zugverkehr, hieß es.

Entgeltliche Einschaltung

Der Unfall habe sich gegen 4 Uhr auf freier Strecke ereignet, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Waggons schoben sich ineinander. Der 49-jährige Lokführer wurde den Angaben zufolge in der entgleisten Lok eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Lokführer in dem anderen Güterzug blieb unverletzt. Er sei jedoch betreut worden. (APA/dpa)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung