Entgeltliche Einschaltung

210 km/h auf Inntalautobahn: Raser bei Zirl von Zivilstreife erwischt

Auf der Inntalautobahn raste am späten Samstagnachmittag ein Autofahrer mit 210 km/h trotz 100er-Beschränkung in Richtung Innsbruck. Die Polizei fischte den Raser aus dem Verkehr.

  • Artikel
Symbolfoto.
© imago

Zirl – Ein Raser ist am Samstag von der Polizei gestoppt worden. Gegen 19.15 Uhr fiel einer Motorrad-Zivilstreife auf der Inntalautobahn im Gemeindegebiet von Zirl ein Pkw auf, der in Richtung Innsbruck raste. Mit 210 km/h trotz der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Das Fahrzeug wurde angehalten und die Beamten stellten fest, dass der Lenker aus Rumänien keine Aufenthaltsberechtigung besitzt. Der 22-Jährige hatte im Wagen außerdem eine verbotene Waffe, einen Schlagring, bei sich.

Entgeltliche Einschaltung

Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. Er wird angezeigt. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung