Entgeltliche Einschaltung

„Die Zeiten stehen auf Sturm": Abwärtstrend im Stimmungsbild bei Unternehmen

Unternehmen müssen sich gleichzeitig mehreren großen Krisen stellen. Das trübt die Erwartungen deutlich.

  • Artikel
  • Diskussion
Klima, Krieg, Inflation und Pandemie: Unternehmer stehen vor vielen Herausforderungen.
© iStock

Wien – Die Stimmung in den kleinen und mittelgroßen Unternehmen Österreichs sei zwar deutlich besser als vor einem Jahr, aber lange scheint sich das nicht mehr halten zu können. Das zeigt die Frühjahrsausgabe des Creditreform Klimabarometers für die mittelständische Wirtschaft. Demnach verhindert der Krieg in der Ukraine eine Fortsetzung des positiven Trends – im Vergleich zum Herbst 2021 zeige „dieser wieder deutlich nach unten“, heißt es im Klimabarometer zur weiteren Entwicklung. „Vor dem Hintergrund der aktuellen geopolitischen Entwicklungen sind die Konjunkturerwartungen im Mittelstand eher verhalten.“ Der Erwartungsindex hat sich seit Herbst 2021 praktisch halbiert. Zu viel Unsicherheit liege in der Luft. Vor allem bei Dienstleistungen und Handel sei die Stimmung gekippt. Dabei haben sich gerade dort die Auftragsbücher eben wieder zu füllen begonnen.

Entgeltliche Einschaltung

Doch „gerade Klein- und mittelständische Unternehmen sind von der Teuerungswelle massiv betroffen. Die Preise für Vorprodukte und Rohstoffe steigen und können oft nicht eins zu eins an die Kunden weitergegeben werden“, heißt es im Barometer. Das schmälere die Marge und die Ertragslage. Das wiederum dämpfe die Investitionsbereitschaft, die um 10 Prozentpunkte auf 41 Prozent gesunken ist (2021: 51,3 %). Zudem stelle der enorme Personalmangel Betriebe beinahe aller Branchen vor Herausforderungen. Der Fachkräftemangel könne „zum Turbo für eine gefährliche Lohn-Preis-Spirale werden“, schreiben die Experten der Creditreform Wirtschaftsauskunftei, denn „gute Mitarbeiter werden aufgrund der Teuerung mehr Gehalt fordern und dies wahrscheinlich auch oft durchsetzen, da sie dringend im Betrieb benötigt werden“. Zudem will die EZB die Nullzinspolitik beenden, was für die Unternehmen ein Ende der billigen Refinanzierung bringe.

„Die Zeiten stehen auf Sturm“, heißt es also, denn seit Beginn der Creditreform-Umfragen im Jahr 1996 seien Österreichs Unternehmen „noch nie mit so vielen, gleichzeitig hereinstürmenden Risiken konfrontiert gewesen“.

Für das Klimabarometer hat Creditreform seit Ende Februar (Ukraine-Krieg) bis Anfang April an die 1400 KMU befragt. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung