Entgeltliche Einschaltung

Frau in Innsbruck von Bus erfasst: 60-Jährige starb in der Klinik

  • Artikel

Innsbruck – Eine 60-jährige Fußgängerin wurde am vergangenen Mittwoch in Innsbruck von einem Bus erfasst und lebensbedrohlich verletzt. Die Österreicherin überquerte gegen 16.40 Uhr einen Zebrastreifen an der Kreuzung Museumstraße/Meinhardstraße/Sillgasse. Die Ampel soll laut Polizei gerade auf Grün gesprungen sein, als die Frau losging.

Nach der Erstversorgung wurde die 60-Jährige in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erlag die Frau noch am selben Tag ihren schweren Verletzungen.

Entgeltliche Einschaltung

Bei dem Vorfall wurden auch zwei Fahrgäste im Bus verletzt. Die Polizei Innsbruck bat Betroffene und Zeugen, sich zu melden. (TT.com)

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung