Entgeltliche Einschaltung

18-Jährige riefen in Bayern die Polizei, weil Mitfahrerinnen Sex auf der Rückbank hatten

Kurioser Einsatz in Bayern: Mit einem ungewöhnlichen Anliegen wandten sich zwei junge Männer an der A6 in Bayern an eine Polizeistreife: Die beiden hatten in ihrem Auto zwei fremde Frauen mitgenommen, die sich während der Fahrt jedoch an die Wäsche gingen.

  • Artikel

Ansbach – Eine Mitfahrgelegenheit hat am Sonntagabend in Bayern die Polizei auf den Plan gerufen. Zwei 18-Jährige hatten sich an einer Tank- und Rastanlage auf der A6 hilfesuchend an die Streife gewandt, die zufällig vor Ort war.

Im Gespräch mit den Beamten schilderten die jungen Männer einen unangenehmen Vorfall: Die beiden, die gebürtig aus dem Allgäu stammen, hatten über die Mitfahrerzentrale zwei Frauen in ihrem Auto mitgenommen. Als die 26-Jährige und die 28-Jährige – beide Deutsche – auf der Rückbank saßen, betranken sie sich zunächst.

Entgeltliche Einschaltung

Doch dabei blieb es nicht: Plötzlich zogen sich die Frauen aus und „betätigten sich danach sexuell auf der Rücksitzbank“, wie es die Polizei umschreibt. Außerdem forderten sie sowohl den Fahrer als auch den Beifahrer dazu auf, bei den Sexspielen mitzumachen. „Damit war das Männer-Duo offenbar überfordert“, schreibt die Verkehrspolizeiinspektion Ansbach in ihrer Mitteilung.

Polizei fand Haschisch bei einer der Frauen

Die jungen Männer hielten daher an der Rastanlage an und suchten Hilfe bei der Polizeistreife. Als die Beamten daraufhin die „nur noch leicht bekleideten Frauen sowie ihr Gepäck" durchsuchten, fanden sie bei der 26-Jährigen ein Druckverschlusstütchen mit einigen Gramm Haschisch.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Gegen die Leipzigerin wurde deshalb ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (TT.com/tst)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung