Entgeltliche Einschaltung

Tiroler stürzte in Obergarten von Hochstand: In Klinik Verletzungen erlegen

Ein 74-Jähriger stürzte in Obergarten aus etwa fünf Metern vom Hochstand. Die Ehefrau, die im Auto auf ihn gewartet hatte, fand den Verletzten und leistete Erste Hilfe. Der Mann wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er am Montagabend seinen Verletzungen erlag.

  • Artikel

Obergarten-Lermoos – Ein 74-Jähriger ist Donnerstag in Obergarten vom Hochstand gestürzt. Die Ehefrau leistete Erste Hilfe, die Verletzungen waren dann schlussendlich jedoch zu schwer.

Der Einheimische arbeitete am Donnerstag gegen 11.45 Uhr an einem Hochstand im Bereich Gartner Joch. Seine Frau wartete unterdessen im Auto auf ihn. Der Mann dürfte laut Polizei Nägel auf dem Hochstand abgelegt haben. Als er wieder nach unten stieg, dürfte er ausgerutscht und aus etwa fünf Metern abgestürzt sein.

Entgeltliche Einschaltung

Kurze Zeit später suchte die Ehefrau nach dem 74-Jährigen. Als sie ihren Mann fand, setzte sie sofort einen Notruf ab und leistete Erste Hilfe. Mit dem Team des Notarzthubschraubers konnte der Tiroler erfolgreich reanimiert werden. Er wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Am Montagabend erlag er dort jedoch seinen schweren Verletzungen, gab die Polizei am Dienstag bekannt. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung