Entgeltliche Einschaltung

Schubert, Pilz, Scherz bei Heim-Weltcup souverän im Vorstieg-Semi

KVÖ-Trio steht beim IFSC Climbing World Cup Innsbruck im Halbfinale im Vorstiegbewerb. Das Semifinale folgte bereits am Abend.

  • Artikel
  • Diskussion
Jakob Schubert (AUT) während der Qualifikation der Männer im Vorstieg-Bewerb in Innsbruck.
© EXPA/JOHANN GRODER

Innsbruck – Drei heimische Sportlerinnen und Sportler haben am Samstag beim Kletter-Weltcup in Innsbruck das Halbfinale im Vorstiegbewerb erreicht. Jessica Pilz bei den Frauen sowie Jakob Schubert und Stefan Scherz kamen unter die Top-26. Das Semifinale folgte bereits am Abend (19 Uhr/live ORF Sport+), die Finali der jeweils besten Acht finden am Sonntag statt.

Entgeltliche Einschaltung

Der dreifache Vorstiegweltmeister Schubert erreichte in der Qualifikation einmal das Top und gewann seine Gruppe. „Ein guter Start in den Tag, aber im Semifinale wird es knackiger", erklärte der 31-jährige Lokalmatador. Der 20-jährige Scherz vom NFÖ Neunkirchen wurde in seinem Quali-Pool Elfter.

Pilz erreichte als einzige Athletin ihrer Gruppe auf beiden Routen das Top und zog als Gruppensiegerin ins Semifinale ein. „Im Vorstieg fühle ich mich sehr wohl, das habe ich in der Quali wieder einmal gemerkt. Im Halbfinale werden die Karten neu gemischt, aber ich bin bereit für einen weiteren Fight", so die 25-jährige Niederösterreicherin. Pech hatten Sandra Lettner und Mattea Pötzi, die als 14. bzw. 15. ihrer Quali-Gruppen knapp das Halbfinale verpassten. (APA)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung