Entgeltliche Einschaltung

Pkw-Lenkerin in der Steiermark von Zug erfasst und getötet

Die Frau dürfte die herannahende S-Bahn übersehen haben, als sie den unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte. Die 73-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

  • Artikel

Schladming – Eine Pkw-Lenkerin ist am späten Samstagnachmittag auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Schladminger Ortsteil Lehen im steirischen Bezirk Liezen tödlich verunglückt. Laut der Bezirksfeuerwehr und der Polizei übersah die Frau eine herannahende S-Bahn. Der Zug schleuderte ihr Auto über eine Böschung. Dabei erlitt die Lenkerin tödliche Verletzungen.

Nach ersten Informationen blieben alle Insassen des Zuges unverletzt. Am Bahnübergang und an der Zuggarnitur entstand erheblicher Sachschaden; ein Schienenersatzverkehr für die Bahnstrecke durch das Ennstal wurde eingerichtet.

Entgeltliche Einschaltung

Laut der Polizei wurde der Pkw 30 Meter weit geschleudert. Demnach war das Unfallopfer 73 Jahre alt. Es sei noch an der Unfallstelle verstorben, hieß es. (APA)

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung