Entgeltliche Einschaltung

Nächstes Gerücht um Ronaldo: Interesse auch von Chelsea-Boss?

Seit längerem wird spekuliert, dass Ronaldo Manchester United nach nur einer Saison wieder verlassen will. Zuletzt gab es Gerüchte, dass der FC Bayern konkretes Interesse an ihm hat.

  • Artikel
  • Diskussion
Cristiano Ronaldo sucht offenbar nach einer neuen Herausforderung.
© JONATHAN NACKSTRAND

London – Der neue Chelsea-Boss Todd Boehly soll bei der Suche nach Verstärkungen einem Medienbericht zufolge auch mit dem Berater von Superstar Cristiano Ronaldo gesprochen haben. Jorge Mendes und Boehly sollen sich vergangene Woche in Portugal getroffen haben, wie The Athletic am Samstagabend berichtete. Ob beide Seiten konkret über die Zukunft des 37-jährigen Fußball-Superstars oder einen möglichen Wechsel gesprochen haben, blieb zunächst offen.

Entgeltliche Einschaltung

Der Portugiese wird damit nur wenige Tage nach den Gerüchten über ein angebliches Interesse des FC Bayern mit dem nächsten europäischen Spitzenclub in Verbindung gebracht. Seit längerem wird spekuliert, dass Ronaldo Manchester United nach nur einer Saison wieder verlassen will. Der fünfmalige Weltfußballer soll zum Ende seiner Karriere noch einmal eine neue Herausforderung bei einem Top-Club suchen.

Beim FC Chelsea wurde Boehly nach der Übernahme des Clubs durch ein Konsortium um den US-Geschäftsmann zuletzt mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er soll zudem vorläufig auch die Rolle des Sportdirektors übernehmen. (APA/dpa)

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung