Entgeltliche Einschaltung

22-Jähriger schlug Pensionisten im Tennengau Stein ins Gesicht

Der Streit eines jungen Paares in Salzburg eskalierte, Zeugen wollten einschreiten. Der Mann drehte durch und brach einem der Einschreitenden mit einem Stein die Nase, auch die junge Frau ging auf dessen Partnerin los.

  • Artikel

Bad Vigaun – Ein Streit eines Pärchens, in den sich später Zeugen einmischten, ist am Samstagabend in Bad Vigaun im Salzburger Tennengau völlig eskaliert. Ein 22-jähriger Halleiner, der sich derzeit auf Haftbewährung befindet, schlug dabei einem 63-jährigen Pensionisten mit einem Stein ins Gesicht und brach ihm die Nase. Der junge Mann wurde wenig später von der Polizei festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert, berichtete die Polizei am Montag.

Der 22-Jährige war bei der Taugl, im Sommer ein beliebter Badeplatz, mit seiner um vier Jahre jüngeren Freundin in Streit geraten. Ein Pensionist, der die Auseinandersetzung beobachtet hatte, wollte schlichten und rief dem Halleiner zu, er möge die 18-Jährige in Ruhe lassen. Dieser nahm daraufhin mehrere faustgroße Steine und warf sie in Richtung des Pensionisten. Dabei traf er ein geparktes Auto.

Entgeltliche Einschaltung

Ein pensioniertes Ehepaar, das mit E-Bikes vorbei radelte, wollte ebenfalls schlichtend eingreifen. Als der 63-jährige Mann die Polizei anrufen wollte, sah der junge Halleiner laut Polizeibericht "rot": Er ging auf den Pensionisten los, entriss ihm das Handy, warf es in den Bach und schlug ihm mit der Faust, in der er noch einen Stein hielt, ins Gesicht. Gleichzeitig ging das Mädchen auf die Frau des Pensionisten los und versuchte, sie in den Bach zu drängen.

Das Pärchen schnappte sich dann das E-Bike der Pensionistin und fuhr – das Mädchen auf dem Gepäckträger – damit davon. Weil die Pensionistin aber das Steuerungsgerät abgenommen hatte, verließen den 22-Jährigen beim Bergauf-Fahren bald die Kräfte. Er warf das Rad über die Böschung in die Taugl. Die Polizei griff die beiden wenig später auf. Bei der jungen Frau fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana, beim 22-Jährigen schlug der Drogenschnelltest positiv auf THC an. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Der verletzte Pensionist wurde ins Krankenhaus gebracht. (APA)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung