Entgeltliche Einschaltung

Polizei sucht nach Radunfällen in Innsbruck nach Beteiligten und Zeugen

Bei einer Kollision in der Altstadt stürzte eine 46-jährige Radfahrerin und verletzte sich. Ein 17-Jähriger kam in der Höttinger Au mit einem E-Scooter zu Sturz.

  • Artikel

Innsbruck – Nach einem Verkehrsunfall in Innsbruck mit zwei beteiligten Radfahrerinnen sucht die Polizei nach Zeugen. Eine 46-jährige Österreicherin fuhr am Donnerstag gegen 19.30 Uhr vom Domplatz über die Herrengasse in Richtung Rennweg. Im Bereich des „Bogens" kam es zur Kollision mit einer Radfahrerin. Dabei kam die 46-Jährige zu Sturz. „Weil die Frau vorerst keine Verletzungen geltend machte, wurden zwischen den Frauen keine Daten ausgetauscht", teilte die Polizei mit. Die beteiligte Radfahrerin und Zeugen werden ersucht, sich bei der Verkehrsinspektion Innsbruck unter Tel. 059133/7591 zu melden.

Gegen 20.15 Uhr kam es in der Egerdachstraße zu einem Zusammenstoß von zwei Radfahrern. Eine 63-Jährige fuhr hinter dem Altenheim entlang, als ein Bub, der einen orange-roten Jogginganzug trug, auf einem BMX-Rad die Straße überquerte. Das etwa acht bis zehn Jahre alte Kind dürfte laut Polizei die Frau übersehen haben. Beide stürzten nach der Kollision. Wie sich erst später herausstellte, erlitt die 63-Jährige schwere Verletzungen. Deshalb bittet die Verkehrsinspektion Innsbruck um Hinweise unter Tel. 059133/7591.

Entgeltliche Einschaltung

Zwischen 20 und 21 Uhr kam es im Bereich Mitterweg/Freibürger Brücke in Innsbruck zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 17-Jähriger stürzte mit einem E-Scooter und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Österreicher gab an, dass ein derzeit unbekannter Pkw-Lenker am Unfall beteiligt gewesen sei, oder zumindest Angaben zum Unfallhergang machen könne. Der Fahrer wird gebeten, sich bei der Verkehrsinspektion Innsbruck unter Tel. 059133/7591 zu melden. (TT.com)

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung