Entgeltliche Einschaltung

Bergretter befreiten Hund aus misslicher Lage in Mayrhofen

Ein deutsches Urlauberpaar hatte seinen Hund „Enno“ auf dem Wanderweg von Astegg nach Burgstall von der Leine gelassen. Wenig später stürzte das Tier rund 30 Meter über steiles Gelände ab.

  • Artikel
Mit einem Tragkorb wurde der abgestürzte „Enno“ von den Bergrettern aus unwegsamem Gelände geborgen.
© zoom.tirol

Mayrhofen – Die Bergretter mussten im Zillertal zu einem tierischen Einsatz ausrücken. Ein deutsches Urlauberpaar hatte seinen Hund „Enno“ auf dem Wanderweg von Astegg nach Burgstall von der Leine gelassen. Angeblich, weil er stark an seiner Leine gezogen hatte.

Entgeltliche Einschaltung

Die Folge: Das Tier stürzte 30 Meter über steiles, unwegsames Gelände ab, blieb dabei aber unverletzt. Fünf Mitglieder der Bergrettung Mayrhofen rückten aus und konnten „Enno“ auf der Korbtrage mittels Seilsicherung wieder auf den Steig hochziehen, wo ihn Frauchen und Herrchen entgegennahmen. (TT)

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung