Amnesty warnt

Letzter Hilfskorridor nach Syrien wackelt: Millionen Menschen droht Hungerkrise

Besonders gefährlich wäre eine Einstellung der Hilfslieferungen für etwa 1,7 Millionen in Lagern lebende Binnenvertriebene. 58 Prozent davon sind laut Amnesty Minderjährige.
© ZAID AL-OBEIDI

Die aktuelle Regelung für den Hilfskorridor in den Nordwesten des Landes läuft mit 10. Juli aus – und ist von der weiteren Zustimmung Russlands im UN-Sicherheitsrat abhängig. Von den Hilfsgütern sind Millionen Menschen abhängig.

Verwandte Themen