Entgeltliche Einschaltung

Fichte stürzte auf 81-Jährigen in Kirchberg: Mann tödlich verletzt

Der Tiroler wollte die 30 Meter hohe Fichte umschneiden. Als er sie mit der Motorsäge zu zwei Dritteln angeschnitten hatte und zurück zu seinem Traktor gehen wollte, stürzte der riesige Baum um und traf den 81-Jährigen. Er erlitt tödliche Verletzungen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© KfV

Kirchberg – Ein tragisches Ende nahmen am Dienstag Waldarbeiten in Kirchberg in Tirol: Ein 81-Jähriger wurde beim Baumschneiden tödlich verletzt. Angehörige entdeckten ihn erst Stunden später.

Entgeltliche Einschaltung

Der Mann war gegen 10 Uhr alleine in einem Waldgebiet in Kirchberg damit beschäftigt, eine 30 Meter hohe Fichte zu fällen. Dazu befestigte er den Baum im unteren Bereich mit einem Stahlseil, das über eine Seilwinde mit seinem Traktor oberhalb des Waldstücks verbunden war. Im Anschluss schnitt er den Baum auf der Talseite zu rund zwei Dritteln des Umfangs mit der Motorsäge an und wollte anschließend in Richtung Traktor gehen.

Noch bevor er den Weg, auf dem der Traktor stand, erreichte, stürzte die angeschnittene Fichte bergseitig um und erfasste den Tiroler. Dabei erlitt er derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Da der Mann nicht wie vereinbart zum Mittagessen nach Hause kam und telefonisch nicht erreichbar war, suchten Angehörige nach ihm und konnten ihn gegen 15.30 Uhr unter dem Baum entdecken. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung