Entgeltliche Einschaltung

Citroëns neues Fastback kommt als reiner Stromer

  • Artikel
  • Diskussion
Der e-C4 X ist der neueste Kompakte des Doppelwinkels. Rein elektrisch und mit 510 Litern Kofferraum.
© Hersteller

Wien – Im Stellantis-Konzern geht es rund. Modell folgt auf Modell auf Basis einer Plattform-Strategie, die unterschiedlichste Fahrzeuge mit identen Antrieben motorisiert.

Entgeltliche Einschaltung

Auf Basis des aktuellen C4 hat Citroën somit den Crossover der Crossover geschaffen. e-C4 X heißt der in die Mittelklasse gewachsene Kompakte, laut Citroën ein Fastback-Design, das die elegante Silhouette eines Fließhecks mit der modernen Dynamik eines SUV und der Zeitlosigkeit und Geräumigkeit eines Viertürers verbindet. Das Ergebnis ist ansehnlich und stellt alle bisherigen Fahrzeugkategorien in Frage.

Citroën geht den nächsten mutigen Schritt bei der Transformation zur E-Marke, denn der e-C4 X ist das nächste Modell, welches in vielen europäischen Märkten, so auch in Österreich, ausschließlich elektrisch verkauft wird. Mit dem aus Konzernmodellen hinreichend bekannten 100-kW-Antrieb (136 PS) und einer Reichweite von bis zu 360 Kilometern ist der neue e-C4 X somit das einzige vollelektrische Fahrzeug, das diese Kombination aus Design, Komfort und geräumiger Limousine auf dem Markt der Kompakt- und Mittelklasse bietet. In Verbindung mit seinem geräumigen Kofferraum von 510 Litern ist er damit der ideale Begleiter für den Alltag. Leider hat Citroën jedoch auf eine weit aufklappende Heckklappe verzichtet und eröffnet den großen Laderaum über einen konventionellen Kofferraumdeckel. Die Markteinführung in Österreich ist für Anfang 2023 geplant. (fell)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung